Die Aktiengesellschaft

Am 16. September 1950 wurde das Unternehmen im Handelsregister des Kantons Basel-Landschaft als Kraftwerk Birsfelden AG eingetragen. Das Kapital von 30 Millionen Schweizer Franken ist voll liberiert und aufgeteilt in 3000 Namenaktien. Zweck der Gesellschaft ist die Ausnützung der Wasserkraft des Rheins durch Erstellung und Betrieb des Kraftwerks Birsfelden.

Firma: Kraftwerk Birsfelden AG
Aktienkapital: CHF 30 Millionen
Liberierung: CHF 30 Millionen
Aktien: 3000 Namenaktien zu CHF 10 000

Die in diesem Werk erzeugte elektrische Energie wird an die Grossregion Basel in Ausführung der Bestimmungen des zwischen den Parteien abgeschlossenen Gründungsvertrages abgegeben.

Aktionäre

Laut Gründungsvertrag beteiligen sich die beiden Kantone Basel-Stadt und Baselland je zur Hälfte an der neuen Gesellschaft. Wobei der Stadtkanton der Landschaft das Recht einräumt, die beiden Elektrizitätsgesellschaften Elektra Birseck und Elektra Baselland zur Gründung beizuziehen. Die beiden privaten Elektra Genossenschaften übernehmen zusammen 25% der Aktien.

50% Industrielle Werke Basel (IWB)
25% Kanton Basel-Landschaft
15% EBM (Genossenschaft Elektra Birseck)
10% EBL (Genossenschaft Elektra Baselland)

Strombezugsrecht

In den Genuss der Energieproduktion in Birsfelden kommen die Industrie, das Gewerbe und die Haushaltungen der Region am Rheinknie. Sie alle werden über die drei grossen Energieversorgungsunternehmen in der Nordwestschweiz beliefert. Diese sind es auch, die den Strom direkt bei der Kraftwerk Birsfelden AG einkaufen.

50% Industrielle Werke Basel (Anteil des Kantons BS)
30% Elektra Birseck (inkl. 15%-Anteil Kanton BL)
20% Elektra Baselland (inkl. 10%-Anteil Kanton BL)

Vertragliches

Im Vertrag vom 4. September 1950 zwischen den beiden Basel und der Kraftwerk Birsfelden AG sind die Rechte und Pflichten der beiden Vertragsparteien definiert. Zum Beispiel:

  • Die Bindung an den für 83 Jahre (bis zum 15.1.2034) geltenden Wasserrechtsvertrag
  • Die vollständige Nutzung der gewonnenen Energie durch die Schweiz.
  • Die Übernahme sämtlicher Kosten für den Unterhalt der durch das Kraftwerk Birsfelden eingestauten Schifffahrtsanlagen
  •  Energie-Ersatzleistung an die Kraftwerke Augst und Wyhlen
  •  Die Zusammensetzung des Verwaltungsrates